Pferdediebstahl

Bild„Das größte Unglück ist es, seinen Vater in der Jugend oder sein Pferd auf einer Reise zu verlieren!“

(mongolisches Sprichwort)

 

Jeden Tag im Stall, jeden Tag die Pflege und jeden Tag Zeit mit einem Pferd verbringen. Sei es drum, ob es das Eigene oder ein Pflegepferd ist. Dieses Lebewesen wächst einem ans Herz und ohne es, können Sie sich Ihr Leben sicher auch nicht mehr vorstellen.

 

Für Ihr Tier tragen Sie jeden Tag die Verantwortung, und das sehr gern. Doch gerade weil das Pferd ein wichtiger Bestandteil Ihres Lebens geworden ist, ist ein Diebstahl ein großer Schock. Wie spricht man ein solch unerfreuliches Thema an? Wie findet man die richtigen Worte?

 

Bei einem Pferdediebstahl zählen zuerst Taten und dann Worte. Also fragen Sie, was Sie tun können!

 

Hinweise zur Vorsorge

Garantien kann einem natürlich bei einer solchen Problematik keiner geben. Aber vielleicht helfen die Tipps, um es den Räubern schon mal ein wenig schwerer zumachen. Denn auch kleine Schritte führen zum Ziel:

 

  • Erschweren Sie den Zugang zu den Wiesen, Ställen und den Ausläufen, indem Sie die Türen bestmöglich abschließen. Schließlich soll den Dieben keine Einladung präsentiert werden.

  • Kontrollieren Sie diese Schlösser in regelmäßigen Abständen.

  • Wenn Sie auffällige Personen bemerken, sprechen Sie diese einfach an oder beobachten Sie deren Verhalten. Evtl. erhalten Sie die Möglichkeit sich deren Autokennzeichen zu notieren.

  • Lassen Sie Ihr Pferd brennen oder chippen. Immerhin könnte dies den Dieb äußerlich abschrecken.

  • Seien Sie gegenüber neuen Pferden auf Ihrem Hof mit zweifelhafter Herkunft wachsam.

  • Registrieren Sie Ihr Pferd kostenlos beim TASSO e.V. Dieser kann Ihnen unter Umständen bei einem Diebstahl weiter helfen.

  • Wenn Sie einen Pferdemarkt besuchen, schauen Sie sich vorher Steckbriefe an. Gerade auf solchen Märkten trifft man am ehesten auf gestohlene Tiere.

 

Tiernotruf und Kontaktadressen

Dieser Verein registriert Ihr Pferd kostenlos für Sie. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrungen. Laut eigenen Angaben vermitteln sie jährlich mehr als 300.000 Tiere zurück.

 

TASSO e.V.

Frankfurter Str. 20

65795 Hattersheim / Germany

Tel.: +49 (6190) – 93 73 00

Fax: +49 (6190) – 93 74 00

eMail: tasso@tiernotruf.org

Internet: http://www.tiernotruf.org/frHaupts.htm

 

Diese Notrufhotline basiert auf der Zusammenarbeit vieler Reiterhöfe. Durch die Vernetzung soll im Falle eines Diebstahles schnelles Handeln gewährleistet werden, indem Steckbriefe erstellt und verteilt werden. Zudem kann man sich als Helfer registrieren lassen.

 

Camargue Hof Beau Vallon

Rurweg 14

52152 Simmerath-Dedenborn

Tel.: +49 (2473) – 87 965

EMail: redaktion@koppel.de

Internet: http://www.koppel.de/hotline/info.htm

 

Eine informative Internetseite zum Thema Tierdiebstahl, welche Vorgehensweisen von Tierdieben und nützliche Hinweise zur Vorsorge gibt.

http://www.tierdiebstahl.de/

 

Ein Netzwerk zum Thema Tierquälerei finden Sie unter folgender Adresse.

http://www.tvg-pulheim.de/ift/