Sie sind hier: Über das Projekt

Über das Projekt

PferdÜber das Projekt „Wirtschaftskraft mit Pferde(n)Stärken“ 

Bereits im März 2005 riefen wir – die IHK-Projektgesellschaft mbH Frankfurt (Oder) – in Kooperation mit der Euroregion Pro Europa Viadrina ein Projekt ins Leben, welches so nahezu einzigartig in Deutschland ist. Das Projekt „Wirtschaftskraft mit Pferde(n)Stärken“ stellt eine Initiative zur Förderung der Reittourismusunternehmen im Oderland – dieses umfasst Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Frankfurt (Oder), Wojewodschaft Lubuskie – dar. Darüber hinaus soll es zur Schaffung von grenzüberschreitenden Strukturen im Reittourismus zwischen Polen und Deutschland beitragen. Dieses Projekt wird über zwei Jahre aus Mitteln der Gemeinschaftsinitiative INTERREG III A gefördert und strebt den Aktionsschwerpunkt „Wirtschaftskooperation und Förderung der kleinen und mittelständischen Betriebe (KMU)“ an.

Auf dieser Basis gründeten wir unsere Projektziele:

- Nachhaltige Förderung der Unternehmen im Reittourismus
- Unterstützung bei Entwicklung der Angebotsvielfalt in Zusammenarbeit
   Untereinander und mit anderen Tourismusanbietern
   mit den Trägern des zentralen Tourismusmarketing
- Schaffung von grenzüberschreitenden Kooperationen und Netzwerken
- Stärkung des Wirtschaftsbereiches und damit des „Tourismusgebietes Oderland“

Für die Erreichung unserer Ziele führen wir verschiedene Aktionen und zielgerichtete Maßnahmen durch.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit wird ein Reisetourismuskatalog erarbeitet und unter anderem über Messeauftritte und Großanzeigen entsprechend vermarktet. Zudem wurde damit auch die Erstellung dieses Internetauftrittes und die Erstellung der zweisprachigen „Fachwortfibel Pferdesport“ verwirklicht.

Maßnahmen im Rahmen der Qualifizierung der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter finden auf dem veterinärmedizinischen, verwaltungsrechtlichen und kaufmännischen Gebiet statt. Hierfür wurden regelmäßig Foren, Tagungen und Workshops durchgeführt, welche neben einer Befähigung zu grenzüberschreitenden Wirtschaftsbeziehungen auch dem Aufbau von Netzwerken – regional sowie transnational – und der Verbesserung des Leistungsangebotes dienen. Ein wichtiger Punkt ist hierbei das Einzelcoaching zur IT-Anwendung mit dem Ziel einer selbständigen Aktualisierung der Angebote im Internet.

Abschließend zu diesem Projekt soll sich ab März 2007 eine „Marketing- und Interessenvereinigung“ gründen, welche unter ihrem Dach neben den Reitbetrieben auch Tourismusanbieter wie Gastronomie, Hotellerie, Handwerk und Landwirtschaft vereint. Mit den Erfahrungen und den aufgebauten Kooperationen als Basis soll es der Vereinigung möglich sein eine Kundengewinnung als auch eine Kundenbindung zu begründen.